Ausflug zum Deutschen Museum

Am 14.04.2013 haben die Jugendgruppen der Judoabteilung des ESV MÜNCHEN einen Ausflug zum Deutschen Museum veranstaltet.

Um 10:00 Uhr trafen wir uns in der Wartehalle der S-Bahn Haltestation Laim.  Nachdem überprüft wurde, ob alle Teilnehmer anwesend waren, stiegen wir in die Bahn ein, die uns zum Isartor bringen sollte.  Auf der Fahrt wurde die allgemeine Stimmungsatmosphäre kräftig durch Witze angeheitert. Nach dem hektischen Aussteigen wurde noch mal nachgezählt, ob auch Alle richtig ausgestiegen sind. Zum Glück ja! Wir gingen zu Fuß weiter zum Museum. Auf dem großen Platz vor dem Eingang machten wir erst mal Pause. Danach ging die große Entdeckungstour los. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt, die Trainer Martin und Alex übernahmen die Gruppe, in der auch ich war. Angelina und Hanna leiteten die zweite Gruppe. Nachdem beide Gruppen zuerst das Bergwerk besichtigten, wo uns viel von Martin und Alex über den Bergbau gelehrt wurde, trennten sich unsere Wege. Nachdem uns Martin durch die Schiff- und Bootsfahrtabteilung geführt hatte, besichtigten wir die erstaunliche Luft- und Raumfahrthalle. Dort wurde uns zum Beispiel erklärt, wie die Kriegsflugzeuge damals funktionierten. Daraufhin machten wir eine Pause. Nach dem Zusammentreffen mit der anderen Gruppe gingen wir zur Blitzshow. Die lautstarken Blitze wurden durch einen großen roten Knopf aktiviert. Danach verließen wir das Museum und gingen zur S-Bahn Station. Auf dem Weg dorthin bekam jeder eine Kugel Eis an der Eisdiele. Nach so einem erlebnisvollen und lehrreichen Tag kamen wir pünktlich und erschöpft um 15:30 Uhr wieder wohlbehalten an.